Alle Jahre wieder - das Weihnachtsgeschäft steht vor der Tür!

Obwohl Weihnachten meist nicht besonders überraschend kommt und schließlich jedes Jahr am selben Tag stattfindet, ist die Vorweihnachtszeit für gewöhnlich von Trubel geprägt. Sowohl Online- als auch Offline-Händler werden zum Ende des Jahres nochmals vor die Herausforderung gestellt, der gesteigerten Kaufkraft von Kunden gerecht zu werden. Hierzu müssen trotz erhöhter Nachfrage unter anderem ausreichende Logistik- und Lieferantenkapazitäten geschaffen sowie ein optimaler Liefer- und Kundenservice garantiert werden.

Umsatzbooster und Herausforderung zugleich

Eingeläutet wird das Weihnachtsgeschäft bereits Ende November mit dem Black Friday, der sich in den vergangenen Jahren bei vielen Händlern von einem Rabatttag zu ganzen Rabattwochen entwickelt hat. Von da an steigert sich der Ansturm stetig, bis in der Woche vor Weihnachten der Höhepunkt erreicht wird und kurz vor knapp noch die letzten Geschenke für Familie und Freunde besorgt werden. Für alle an der Wertschöpfungskette beteiligten Personen resultiert daraus eine herausfordernde Aufgabe und starke Belastung.

Doch nicht nur für Privatpersonen heißt es „Oh du fröhliche Weihnachtszeit“, auch für Händler ist das anstehende Fest ein echter Umsatzbooster. Insbesondere im E-Commerce werden auch in diesem Jahr steigende Umsätze erwartet. Grund dafür ist einerseits die nachlassende Bedeutung stationärer Geschäfte, andererseits wurde durch die Corona-Pandemie das Online-Kaufverhalten nochmals zusätzlich gesteigert.

Corona-Pandemie führt zu neuer Zeitrechnung im E-Commerce

Aufgrund von Corona-Einschränkungen ist bereits im vergangenen Jahr der große Ansturm in stationären Geschäften ausgeblieben. Umso mehr Hektik entstand hingegen vor Smartphones, Tablets und PCs, denn das Online-Shopping-Verhalten hat deutlich zugelegt. Gleiches wird auch für den letzten Monat dieses Jahres erwartet.

Um nicht unvorbereitet in das Weihnachtsgeschäft zu starten, gilt es für Händler, schon frühzeitig entsprechende Vorbereitungen zu treffen und eine Strategie für den Umgang mit der erhöhten Online-Nachfrage zu entwickeln. Nicht nur ein stabiler Online-Shop hat hier hohe Priorität. Auch unterstützende Prozesse, wie die Logistik- und Versandabwicklung, sollten grundlegend überdacht und für die stressige Vorweihnachtszeit optimiert werden, um letztendlich dem Kunden ein zufriedenstellendes Kauferlebnis zu bescheren. Denn gleichzeitig mit dem erhöhten Aufkommen von Online-Bestellungen steigen auch die Ansprüche von Kunden, die zunehmend weniger fehlertolerant sind und deren Geduldsspanne hinsichtlich Lieferzeiten abnimmt.

Branchenriesen wie Amazon oder Zalando wissen wie der Hase läuft und sind für diese Herausforderungen bestens aufgestellt. Das soll aber nicht heißen, dass es für kleinere Unternehmen keine Möglichkeiten gibt, Kunden auch in stressigen Zeiten bei Laune zu halten. In diesem Fall kann die Auslagerung von Prozessen und folglich die Entlastung von Mitarbeitern, eine echte Erleichterung darstellen, vor allem im Versand- und Logistikbereich. Stichwort: Fulfillment.

Entschleunigung im Arbeitsalltag

Unternehmen, die in Zeiten mit hohem Bestellaufkommen wie der Vorweihnachtszeit ihre gesamten Prozesse, unter anderem Kommissionierung, Verpackung und Versand, inhouse abwickeln, wissen welcher enorme Aufwand dabei alljährlich auf sie zukommt. Gleichzeitig ist es oft nicht zu vermeiden, dass hier und da Fehler unterlaufen, wobei eine schnelle Reaktion und Lösungsorientierung gefragt sind. Solche Situationen machen das ohnehin schon stressige Geschäft nicht einfacher.

Genau das hat unsere Kunden dazu bewegt, unseren Fulfillment-Service in Anspruch zu nehmen und uns gewisse Aufgaben zu überlassen, sodass sie eine deutliche Entlastung spüren und sich auf das Wesentliche im Unternehmen konzentrieren können. Dabei ist die Auslagerung einzelner Prozesse zumeist rentabler als die Inhouse-Abwicklung.
Im Bereich E-Commerce entlasten wir kleine, mittlere und große Unternehmen in puncto Bestellung, Versand, Logistik und Retoure und passen unseren Fulfillment-Service an deren individuelle Bedürfnisse an.

Wir unterstützen mit Prozessen wie Bestellannahme, Kommissionierung, Transportlösungen, Retourenmanagement und Verpackungservices und blicken dabei auf langjährige Erfahrung zurück. Dabei ist unser zentral in Deutschland gelegene Standort in Gelnhausen im Rhein-Main-Gebiet der perfekte Ausgangspunkt für eine reibungslose Logistik. Die ausgezeichnete Infrastruktur und die kurzen Wege können einen entscheidenden Wettbewerbsvorteil darstellen. Außerdem sind wir so oft wie möglich auf E-Commerce- und Logistik-Events vertreten, um uns über neue Trends zu informieren und unsere Fulfillment-Services dementsprechend anzupassen und zu optimieren.

Wir wünschen Ihnen einen guten Start ins neue Jahr 2022!

Wir als Fullfillment-Dienstleister sind uns bewusst, wie herausfordernd die einzelnen Prozesse zur Auftragsabwicklung sind und welcher Zeitaufwand damit verbunden ist – insbesondere in der eigentlich schönsten Zeit des Jahres. Gerade deshalb ist es doch umso schöner und praktischer, wenn man durch ausgelagerte Prozesse Zeit einspart, die sinnvoll für andere fundamentale Dinge im Unternehmen oder einfach mal zum Durchatmen genutzt werden kann. Gleichzeitig lässt es sich vermeiden an die Grenzen der vorhandenen Kapazitäten zu stoßen. Das wirkt sich nicht nur auf Händler und Mitarbeiter positiv aus, sondern auch auf Kunden, denn Ihnen und Ihrem Team bleibt mehr Zeit für das Wesentliche, wie Marketing und Vertrieb, sozusagen eine Win-Win-Situation für alle Beteiligten.

Egal, wie ihre Entscheidung aussieht, ob sie weiterhin auf die Inhouse-Abwicklung setzen oder über eine Auslagerung von Prozessen nachdenken, wir wünschen Ihnen fröhliche Weihnachtsfeiertage und alles Gute, vor allem Gesundheit, für das neue Jahr 2022!