Dezentrale Lagerung

Cover Image
a
b
c
d
e
f
g
h
i
j
k
l
m
n
o
p
q
r
s
t
u
v
w
x
y
z

Dezentrale Lagerung

Ein Zentrallager befindet sich in der Regel direkt auf dem Gelände des produzierenden Unternehmens oder in dessen Nähe, von wo aus die materiellen Güter versandt werden.

Bei der dezentralen Lagerung hingegen lagert ein Unternehmen seine Waren an verschiedenen Standorten. Diese befinden sich meist in dem Gebiet oder Land, in dem das Unternehmen hauptsächlich tätig ist. Dabei befinden sich Produktionslager meist in der Nähe des Produktionsstandortes und Lager in der Nähe des Kunden.

Viele Unternehmen entscheiden sich für eine dezentrale Lagerung, um ihre Rentabilität zu steigern und die Arbeitsabläufe zu optimieren. Dabei spielen verschiedene Vorteile eine Rolle:

  1. kürzere Lieferzeiten durch die Nähe zum Kunden
  2. kürzere Transportwege bei gleichzeitig geringeren Transportkosten und Emissionen
  3. kürzere Vertriebswege durch Standorte in der Nähe von Flughäfen, Güterbahnhöfen etc.
  4. Minimierung von Transportrisiken durch kürzere Wege.

Auf der anderen Seite gibt es aber auch verschiedene Nachteile, u.a. hohe Investitions- und Fixkosten, da mehrere Lager betrieben werden und somit z.B. mehr Personal benötigt wird. Außerdem besteht die Gefahr der Fehlallokation, d.h. die Waren werden am falschen Ort gelagert, was die Verfügbarkeit der Produkte verringert. Außerdem ist ein funktionierendes IT-System für einen ordnungsgemäßen Informationsfluss zwischen den Lagern erforderlich. Sein Ausfall könnte zu einer falschen Lagerung oder Lieferung führen.

Mike Schubert und Raimund Bergler

Jetzt kostenlos Angebot anfordern

Wir freuen uns darauf, mehr über Sie und Ihr Projekt zu erfahren.